Suchergebnisse

Produktübersicht

Weitere Kategorien

Gemüsesaatgut und Gemüsejungpflanzen

 

Mulchfolie biologisch abbaubar

"- Frühere Ernte durch erhöhte Bodentemperatur unter der Folie
- Weniger Verdunstung durch zurückgehaltene Bodenfeuchtigkeit
- Geringerer Wasserbedarf für Zusatzbewässerung
- Unkrautwuchs und Fäulnis von unten werden verhindert, dadurch geringerer Hack- bzw. Herbizideinsatz

Mulchfolie biologisch abbaubar – einfaches Einarbeiten am Ende der Kultur Vollständig biologisch abbaubare Mulchfolie Hergestellt auf der Basis nachwachsender Rohstoffe wie Stärke, beste Erfahrungen seit Jahren bei Gurken, Zucchini, Kohlrabi, Salat, Kohlrabi, Mais, Fenchel und anderen Gemüsekulturen.
Zu den o. g. Vorteilen von Mulchfolien sparen Sie sich mit der Bio-Mulchfolie das Einsammeln und Reinigen nach der Kultur. Die Folie lässt sich problemlos mit Pflanzenresten einarbeiten. Sie sparen sich Arbeitsaufwand und Entsorgungs-kosten. Die Folie wird durch Mikroorganismen, Wärme, Feuchtigkeit, Sauerstoff natürlich ohne schädliche Nebeneffekte zu CO² und Wasser abgebaut. Für die Produktion von MaterBi wird Stärke von nicht genetisch veränderten Pflanzen verwendet.
Die biologische Abbaubarkeit und ökotoxikologische Unbedenklichkeit wurden von verschiedenen Organisationen entsprechend der gültigen Normen geprüft und zertifiziert. Die Geschwindigkeit des Folienabbaus hängt von vielen Faktoren ab wie z. B. Bodenart und Bodenleben, Temperatur, Feuchtigkeit etc.
Die Erfahrung der letzten Jahre zeigte, dass sich die Biomulchfolie mit 15 und 17 my etwa 10 – 12 Wochen wie eine normale PE Mulchfolie verhält und dann langsam abgebaut wird, an den eingegrabenen Stellen zuerst. Diese MaterBi-Folie hat also nicht das Problem früherer Folientypen, die sich nur unter Einfluss von UV-Licht „abbauen“ sollten und man dann mit den Folienfetzen jahrelang zu kämpfen hatte. Die MaterBi Biomulchfolie wird vom Boden angezogen, sodass hier beim Abbau so gut wie keine Teile herumfliegen.
"  

© 2017 Hartmann Brockhaus. Alle Rechte vorbehalten.